Zurück

Staatsballett: Bayerische Staatsoper

Dramaturgie für die Produktionen ab der Spielzeit 2020/2021

Das Bayerische Staatsballett feiert 2020/21 sein 30-jähriges Bestehen und eröffnet die Spielzeit mit der Wiederaufnahme von «Giselle» und einer Tanznacht. Im Dezember steht die Premiere von Christopher Wheeldons «Cinderella» auf dem Spielplan. Die Ballettfestwoche wird mit der abendfüllenden Neukreation auf eine Erzählung von Alexander S. Puschkin eröffnet. «Der Schneesturm» wird von Hauschoreograf Andrey Kaydanovskiy in Tanz übersetzt. Im Sommer präsentiert das Staatsballett eine neue Ausgabe zeitgenössischer Kreationen unter dem Titel «Heute ist Morgen».

Link zum Staatsballett der Bayerischen Staatsoper