25. September 2010, 20:00, Kursaal Interlaken

Souvenir d’Interlaken

Galavorstellung zur 150-Jahr-Feier des Kursaals Interlaken

Aufführungen
Kursaal Interlaken, 25. September 2010, 20:00
Festival MBL, Lenzburg, 4. September 2011, 18:00 (unter dem Titel «Schutraumvorrat»)
Kursaal Interlaken, 12. November 2011, 20:00

Musikalische Leitung und Einrichtung Beat Vögele
Inszenierung und Dramaturgie Serge Honegger

Flügel Berkant Nuriev

Opernprogramm Maria Mollica / Eva Marie Misinski (12. 11. 2011)

Vokalquartett
Noëmi Sohn (Sopran) / Alexa Vogel (4. 9. 2011)
Antonia Frey (Mezzosopran)
Raphel Höhn (Tenor)
Philippe Rayot (Bariton/Bass)

Sprecher
Romeo Meyer (4. 9. 2011)

Programm
Im Rahmen der 150-Jahr-Feier des Kursaals Interlaken wurde ein musikalisch-szenisches Programm zusammengestellt, das von «Vreneli am Thunersee» bis zu Paul Burkhards «Schreilied» und Klängen aus der «Fledermaus» von Johann Strauss reichte. Die musikalischen Trouvaillen bezogen sich auf Interlakens Lage zwischen idyllischer Bergwelt und mondänem Weltbürgertum und spielten auf humorvolle Weise mit den Gefühlswelten der letzten 150 Jahre,. Die Musikstücke bezogen sich auf den Sehnsuchtsort «Heimat»  sowie auf die Anlage und die Geschichte des Kursaals . Für die Vorstellung am 4. September 2011 in Lenzburg unter dem Titel «Schutzraumvorrat» wurden zusätzlich Texte von Max Frisch ausgewählt (u.a. «Tagebuch 1946- 1949», «Überfremdung», «Die Schweiz als Heimat?» und «Haben wir eine demokratische Öffentlichkeit?»).